START

Was macht eigentlich ein Ernährungsrat?

Im Koalitionsvertrag der baden-württembergischen Landesregierung ist die Förderung der Ernährungsräte folgendermaßen verankert: „Zur Weiterentwicklung der Ernährungsstrategie gehört es außerdem, die Strategie mit lokalen Aktivitäten zu verknüpfen und damit eine bessere Verankerung in der Fläche zu erreichen. Deshalb sollen Ernährungsräte als wichtige neue kommunale Kommunikationsplattform bei der Gründung und bei der Entwicklung von Maßnahmen finanzielle Unterstützung erhalten.“

Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) definiert die Arbeit von Ernährungsräten so: „Immer mehr Ernährungsräte setzen sich für eine lokale, soziale und ökologische Ernährungsversorgung ein. Dafür bringen sie Produzenten, Konsumenten, Verwaltung und Politik zusammen.“

Es stehen also viele Aufgaben für uns an! Wenn Sie sich aktiv im Ernährungsrat einbringen möchten, kommen Sie gerne zu einem der nächsten Treffen und/oder werden Sie Mitglied in unserem Verein!

Anmeldung zum Newsletter über ernaehrungsrat-tuebingen@posteo.de oder unser Kontaktformular:

KONTAKT

AKTUELLES

Kurzfilm über das Hofgut Martinsberg

Im Rahmen eines Seminars im Studium Oecologicum, das im Sommersemester mit zwei Filmemachern stattgefunden hat, haben Studierende Kurzvideos über den Ernährungsrat und seine beteiligten Akteure gedreht. Das erste über das Hofgut Martinsberg (Mitglied im Fachbeirat des Ernährungsrates) mit einem Interview mit Severin Hauenstein ist bereits online:

Vortrag Lutz Mammel: Die Wiederentdeckung der Alblinse – Saatgutgeschichte und Anbau

Öffentlicher Vortrag am Sonntag, 10.07.2022 um 14 Uhr, Hörsaal der Botanik, Auf der Morgenstelle 3 In Kooperation mit dem Ernährungsrat Region Tübingen-Rottenburg e.V. bietet der Botanische Garten am kommenden Sonntag, den 10. Juli einen Vortrag mit Lutz Mammel an. Der Lauteracher Diplomlandwirt berichtet über die historische Bedeutung des süddeutschen Linsenanbaus, dessen Niedergang und die erfolgreiche …

Der Alblinse auf der Spur!

Ernährungsrat und Grüne Werkstatt besuchen das Alblinsen-Projekt in Lauterach Über viele Kurven, grüne, hügelige Landschaften und durch urige Dorfkerne ging es am Mittwoch, 25. Mai, quer über die Alb nach Lauterach (Alb-Donau-Kreis). 15 Teilnehmende des Ernährungsrates, Multiplikator*innen des Hülsenfrüchte-Projekts und Aktive der Grünen Werkstatt des Botanischen Gartens unternahmen eine Exkursion zum Albleisa-Projekt. Vor Ort erwartete …

ÜBER UNS

Ernährungsräte sind Plattformen, die Verbraucher*innen, Händler*innen, Erzeuger*innen und weitere Akteure des Ernährungssystem an einen Tisch bringen. Gemeinsam soll ein zukunftsfähiges Ernährungssystem gestaltet werden, das die Regionalität stärkt, Ökosysteme schützt und erhält und allen Menschen Zugang zu gesunden Lebensmitteln ermöglicht. Die konkrete Ausgestaltung der Projekte eines Ernährungsrates sind von Ort zu Ort verschieden und abhängig von den jeweiligen Bedürfnissen der Menschen. Wir sind gespannt, was sich in den nächsten Monaten in Tübingen und der Region entwickelt!

GRÜNDUNGS-INITIATIVE DER FACHBEIRAT FLYER